Aktuelles

“Singen mit Weitblick” in Bergkirchen am 11.Juni

Nach dem überaus erfolgreichen und fröhlichen Chorfest 2016 wurde vom Kirchenvorstand wieder ein Chorfestival veranstaltet hinter der St. Katharinen-Kirche in Bergkirchen. Von dort hat man einen grandiosen Weitblick bis zum Steinhuder Meer, was auch zum Motto dieser Veran-staltung geführt hat: “Singen mit Weitblick”. Schwülwarme Temperaturen und ein sonniger Tag hat eine große Anzahl von Chören und Zuschauern angelockt. Dabei waren: der Kum ba yah-Chor, Voice of hope, Viktoria Mesmerode, MGV Auhagen, das Schaumburger Melodien Echo, der Frauenchor Lauenau, der Chor Lindhorst, der Chor MCG Schaumburg, Meermusik Hagenburg, der Voice-Chor und Wischwebö mit George Kochbeck und Rouven Taylor.
Meermusik füllte sein 30-minütiges Repertoire mit den Liedern: “Freiheit (Westernhagen), You raise me up (mit Geige und Klavier), Halleluja (Cohen), Heaven is a wonderful world, Hevenu schalom alejchem, Irischer Segenwunsch und I will follow him, aus dem Film “Sister Act”. Bei diesem Stück sang Meermusik nur den langsamen ersten Teil. Wer die Fortsetzung hören wollte, sollte im nächsten Jahr wieder dabei sein oder zum Übungsabend kommen. Auch so kann man Chormitglieder werben :)
Es war eine runde Sache, bei der auch die Beköstigung mit Kuchen, Würstchen und Getränken nicht fehlen durfte.

Bild oben: Emotional mit einem Geigensolo als Intro folgte das Lied “You raise me up”, das schon einige Tränen vergiessen ließ.
Bild unten: Mats Wiborg ist ein vielversprechendes Musiktalent, auch am Klavier.

Silberne Hochzeit der Eheleute Dittmers
Am 27 Mai 2017 feierten die Eheleute Susanne und Uwe Dittmers die “Silberne Hochzeit. Verbunden mit einem feierlichen Gottesdienst, der von Pastor Axel Sandrock gehalten wurde und einem wiederholten Eheversprechen im Beisein ihrer Familie, Verwandten und Bekannten, hat der Chor Meermusik musikalisch begleitet.
Nach dem Orgelvorspiel sang der Chor “You raise me up” (Du fängst mich auf), was einigen Anwesenden die Tränen in die Augen trieb. Später folgte das “Halleluja” von Leonhard Cohen und der Irische Segen. Susanne ist langjährige aktive Altsängerin des Chores und Mitglied des Vorstandes. Uwe steht gern zur Seite, wenn Hilfe bei Veranstaltungen erforderlich ist. Kurz nach dieser Zeremonie verabschiedete sich das Ehepaar und trat die verdiente Hochzeits-reise an.

Meermusik macht seine Stimme fit am 13. Mai 2017

links: Ute und Britta mussten sich erst einmal setzen, um das Programm von Ludwig Theis zu verdauen.
unten: Die Männer suchen den Resonanzboden für das Stimmvolumen.

Bericht von Barbara Lehmann:
Die Sängerinnen und Sänger des Chores Meermusik aus Altenhagen-Hagenburg haben das Angebot ihres Vereins zum wiederholten Mal genutzt und am 13. Mai einen Intensivkurs zur Stimmbildung in der Akademie des Klosters Loccum besucht. Ludwig Theis aus Wennigsen arbeitete wieder konzentriert und in fröhlicher Stimmung mit den Sängerinnen und Sängern.
Da beim gemeinsamen Gesang im Chor hochkomplexe Vorgänge ablaufen, erfordert dies ein starkes Bewusstsein, auf die anderen Stimmen zu hören. Entscheidend sind neben dem Halten des gemeinsamen Metrums (Tempo) volle Töne zu bilden und durch lautes und leises Singen das jeweilige Musikstück zu interpretieren. Ein solches Seminar ist daher immer wieder für Meermusik hervorragend geeignet, dies gezielt zu üben.
Alle Chormitglieder sind sich einig, dass - neben den wöchentlichen Chorproben - dieses besondere Angebot zur Entwicklung beiträgt. Die Chorleiterin Anette Wiborg nimmt viele Anregungen mit in die abendliche Probe, so dass das Erlernte weiter vertieft und angewendet werden kann.

JHV am 04.02.2017 - Meermusik ehrt Willi Wittkugel

Rechts: Susanne überreicht Anette den verdienten Blumenstrauß für den großen Einsatz bei 16 Auftritten im vergangenen Jahr 2016.

Links: Susanne ehrt Willi für 50 Jahre Mitgliedschaft;
Oben: Anette, Anita und Andreas berichten über das vergangene Jahr und die Planung für 2017.

Bericht von Barbara Lehmann:
Der gemischte Chor Meermusik in Altenhagen-Hagenburg hat anlässlich seiner Jahreshauptversammlung am 04.02.2017 eine besondere Ehrung vornehmen können. Willi Wittkugel, der in den letzten Jahren bei keiner Chorprobe fehlte, ist seit 50 Jahren aktiver Sänger im Chor Meermusik. Dafür erhielt er ein dickes Lob von der Chorleiterin Anette Wiborg und ein Präsent aus den Händen von Susanne Dittmers.
Sein Engagement für den Chor reicht aber noch viel weiter. So führte er in der Vergangenheit viele Jahre die Geschicke des Chores als erster Vorsitzender.
Auch andere langjährige Sänger wie Peter Schlichting (40 Jahre im Tenor) sowie Karl-Heinz Wilkening (30 Jahre förderndes Mitglied) und Hans Dördelmann (25 Jahre im Bass) wurden geehrt, konnten aber leider aus Krankheitsgründen nicht an der Versammlung teilnehmen. Eine Viruserkrankung hatte viele Chormitglieder am Besuch der JHV gehindert, so dass erstmals eine sehr geringe Beteiligung zu verzeichnen war. Dies war allerdings kein Problem, da in diesem Jahr nur der Posten der stellvertretenden Kassenprüferin neu zu besetzen war. Dieses Amt übernimmt Gisela Strecker.
Wir freuen uns sehr über die 42 treuen, fördernden Mitglieder unseres Chores "Meermusik" und sagen bei dieser Gelegenheit nochmals herzlich Dank für die Unterstützung.
Eine stattliche Anzahl bringt der Chor Meermusik mit 58 aktiven Sängerinnen und Sängern "theoretisch" auf die Bühne, denn bei einigen ist oft die Zeit der Vereinbarkeit mit Beruf, Familie und Gesang nicht immer gegeben. Aber die Freude an der Musik und dabei sein zu können, steht im Vordergrund der Philosophie und unserer Ausrichtung.
In Abstimmung zwischen dem Vorsitzenden Andreas Rose und der Chorleiterin Anette Wiborg hat sich der Chor für das Jahr 2017 weniger Auftritte in den Kalender geschrieben. Die Belastung durch die vielen Auftritte und Aktivitäten an 16 Wochenenden im letzten Jahr war sehr hoch. So wird es 2017 neben den derzeit acht festgelegten Auftrittsterminen am 26. Oktober 2017 eine Veranstaltung zum Luther-Jahr in der St.-Nicolai-Kirche in Altenhagen-Hagenburg geben, bei der der Chor singen wird. Erste Proben dazu wird es anlässlich des Stimmbildungsseminars im Mai geben. Ebenso wird der Chor an der Mitmachkampagne im Luther-Jahr "500 Chöre Challenge" teilnehmen. Wer den Chor Meermusik sehen und hören möchte, kann die Termine und viele Informationen auf der Homepage des Chores unter http://www.gcah.de finden.

Norbert macht den Kassenbericht Treue Mitglieder: Karin und Rolf Albracht Dabei: Klaus und Waltraud neben Willi

Grandioses Winterkonzert "Musik baut Brücken" mit Rouven Tyler am 21.12.2016 in der St. Nicolai-Kirche

Es klang schon seltsam: “Die St. Nicolai-Kirche ist bereits ausverkauft!” So hieß es zwei Wochen vor dem großen Winter-Cross-Over-Konzert mit Rouven Tyler und seiner Band, dem Wiedenbrügger Musiker und Komponisten George Kochbeck, der die musikalische Gesamtleitung hatte, dem Streicherensemble mit Theresa Hetzel, dem Chor WischBeWö aus Wölpinghausen und dem Chor “Meermusik” mit Anette und Mats Wiborg. Unser Chor Meermusik wurde erstmals zum vierten Winterkonzert eingeladen, um Rouven Tyler zu begleiten und eigene Lieder dar zu bieten. Das Motto des Konzertes hieß: “Musik baut Brücken”.
Der Künstlername “Tyler” schlägt die Brücke zu seinem weiblichen Idol “Bonnie Tyler”, die als walisische Pop- und Rocksängerin weltruhm erlangte und deren werteorientierter Lebensweg für Rouven Tyler Vorbild ist. Mit über 20 Liedern beeindruckte Tyler mit seiner außergewöhnlichen Stimme, die er gefühlvoll zur Adventszeit präsentierte. Eine faszinierende Lichtshow, die aufwendige Tontechnik, das Streichersextett, die Chöre, die Band und George Kochbeck umrahmten dieses wirklich tolle Weihnachts- und Winterkonzert.

Durch die Lichttechnik von Oliver Roth erstrahlte die gotische Kirche in vollem Glanze. Streicher-Sextett, Rouven Tyler mit Sabine Bulthaup im Duett, George Kochbeck´s geniale Gesamtleitung mit Kompositionen und Keyboard machten daraus einen unvergesslichen Abend.

Adventskonzert 2016 in der St. Nicolai-Kirche
Am Sonntag, den 04. Dezember 2016 ab 17:00 Uhr eröffnete der Posaunenchor „Meerbrass“, Leitung: Andreas Meyer das Adventskonzert 2016, das die Blechbläser auch in diesem Jahr organisiert haben. Gemeinsam mit dem Kirchenchor Alten-hagen-Hagenburg, Leitung: Heidi Klaus, dem gemischten Chor „Meermusik“ Altenhagen-Hagenburg, Leitung: Anette Wiborg, und dem Männergesangverein Hagenburg-Bokeloh, Leitung: Aurora Bogdan, präsentierten die Teilnehmer unter der Gesamtleitung von Andreas Meyer ein abwechslungsreiches Weihnachts-programm mit vielen musikalischen Facetten. Herausragend und für diese Region etwas Besonderes war das Stück „Alphorn Ballade“ mit einem Alphorn, gespielt von Jakob Meyer.
Mit dem Stück „Eine Rose im Winter“ überraschte der Kirchenchor mit einem wunderbaren Wechselgesang zwischen einem Damentrio und dem Kirchenchor die Besucher. „Meermusik“ verzauberte das Publikum mit „Halleluja-Gesängen“ und präsentierte erstmals das Stück von Leonhard Cohen: „Hallelujah“.
Zum Abschluss des Adventskonzertes haben alle Chöre gemeinsam das „Kyrie“ aus „Missa Brevis“ von Jacob de Haan gesungen. Der nicht enden wollende Beifall der Zuhörer forderte dann noch eine Wiederholung des „Kyrie“ als Zugabe. Schon jetzt wurde versprochen, dass beim nächsten Adventskonzert die „Missa Brevis“ in der erweiterten Form mit allen Chören gesungen werden wird. Wir sind gespannt.

Happy Hour Nicolai-Gottesdienst am 23.10.2016

„Eingeladen zum Fest des Glaubens“ sang der Chor Meermusik zum Eingang des besonderen Gottesdienstes, der von Pastor Markus Weseloh gehalten wurde und unter dem Motto stand: „Gott sei Dank!“. Mit gestaltet wurde er von Holger, Anette, Lena, Henning und Ulla. Mit Bildern aus der Gemeinde wurde der Dank offenbar, den wir immer wieder aussprechen dürfen für Dinge, die wir häufig als Selbstverständlichkeit annehmen. In der Predigt hat Markus Weseloh ausführlich dazu Gleichnisse aus dem Alltag geschildert. Musikalisch begleitet hat unser Chor Meermusik diesen Gottesdienst mit Liedern wie: Halleluja, Laudate omnes gentes, Heilig bist du, Hine cheinei avadim und Peace shall be with you. Während der Zeit des Gebetes konnten Kerzen angezündet werden und Danksagungen auf Karten hinterlegt werden. Am Schluss gab es dann noch Begegnungen bei Getränken und Snacks. Die Teilnehmer genossen eine wohltuende, gemeinschaftliche Stunde an einem Sonntagnachmittag.

Chorfahrt zum Kartoffelfest nach Soderstorf am 25.09.2016

Soderstorf liegt in der Lüneburger Heide. Hier fand am 25.09. auf dem Mühlenhof zum 10. Male ein Kartoffelfest statt. Es gab aber nicht nur Köstliches, gezaubert aus Kartoffeln, wie: Bratkartoffeln, Kartoffelpuffer, Kartoffelsuppe oder Folienkartoffeln, sondern auch viele kulinarische Spezialitäten, wie: Räucheraal, Hausmacherwürste, Leckereien aus dem Backhaus, usw. Kunsthandwerker stellten ihre Waren aus und es gab Musik. Die Veranstalter haben unserem Chor "Meermusik" auch die Gelegenheit gegeben, etwa 30 Minuten während der Mittagszeit ihre Stücke zu singen. Trotz einer abgespeckten Sängerbeteiligung wurde der Auftritt mit viel Applaus bedacht.
Danach brachte der Bus die gut 30 Teilnehmer nach Undeloh. Dort warteten bereits mehrere Pferdekutschen, die durch die Heide nach Wilsede fuhren. Anschließend konnte man bei leckerem selbst gebackenem Kuchen den Tagesausflug langsam ausklingen lassen. Es war ein wunderbarer Tag und eine gute Idee von unserer Susanne, die diese Fahrt prima organisiert hat.

"Über uns die Lerche zieht, sie singt genau wie wir ein Lied..." aus Wochenend und Sonnenschein, so interpretiert die Choreographie das gesungene Stück. Weitere Lieder, wie:
- Lobt den Herrn der Welt
- Hevenu schalom alejchem
- Geh aus mein Herz
- Über den Wolken
- Heaven is a wondeful place
- Amezaliwa
- Sana sannanina
- Think of me
begeisterten das Publikum. Es war ein schöner Tagesausflug.

Kirchliche Trauung von Ehepaar Rose am 17.09.2016

Rosemarie und Andreas Rose sind bereits längere Zeit standesamtlich getraut und hatten nun den Wunsch, den Ehebund auch mit dem christlichen Segen zu bekräftigen.
Da beide Ehepartner im Chor Meermusik aktiv dabei sind (Tenor und Sopran) und Andreas seit Anfang des Jahres auch erster Vorsitzender ist, war die Begleitung des Chores Meermusik während der Trauung in der St. Nicolai-Kirche natürlich Ehrensache.
Zum Eingang sang der Chor auf Wunsch des Brautpaares "Lobt den Herrn der Welt". Es folgte "Ich bete an die Macht der Liebe" und nach dem christlichen Bund der Eheschließung "You raise me up".
Man spürt natürlich immer wieder, dass eine Hochzeitsfeier im feierlichen Rahmen eines Gottesdienstes den emotionalen Charakter einer standesamtlichen Trauung weit hinter sich lässt. Dies hat auch die Entscheidung der Brautleute für diese kirchliche Trauung stark mitgeprägt.