Aktuelles

Jahreshauptversammlung 2019 - Auf zu neuem Singen

Bericht von Barbara Lehmann:
Der gemischte Chor Meermusik aus Altenhagen-Hagenburg hat mit seiner Jahreshauptversammlung in Anne's Treff am 19.01.2019 das alte Jahr Revue passieren lassen und sich auf musikalische Aktivitäten in 2019 eingestimmt. Der Vorsitzende Andreas Rose betonte in seinen Ausführungen, wie viele positive Einflüsse das Singen im Chor hat:
1. Musik ist gut für die kognitiven, sozialen und kreativen Fähigkeiten
2. Musik hilft, die Konzentrationsfähigkeit und das Körperbewusstsein zu verbessern
3. Musik ist ideal, um zu hören und zu fühlen. Man lernt seine Emotionen besser wahrzunehmen und zu verstehen
4. Selbst Musik machen bringt einfach unglaublich viel Spaß und stärkt das Selbstbewusstsein. Es macht einfach glücklich.
Und das merkt man, wenn man als Mitglied in dieser Chorgemeinschaft gemeinsam singt. In 2018 hat der Chor viele Auftritte und Aktivitäten gehabt, so z.B. Begleitung von Gottesdiensten, einer Taufe und einer Hochzeit, musikalische Verabschiedung von Pastor Axel Sandrock, ein Stimmbildungsseminar, ein Wochenende mit dem Lutherchor aus Gießen und er hat natürlich beim Adventskonzert und am Heiligen Abend in der Hagenburger Kirche gesungen.
Wie in jedem Verein, müssen auch hier ein paar ganz besonderen Menschen mit Lob und Dank hervorgehoben werden.
An erster Stelle steht Norbert Marn, der nicht "nur" das Amt des Kassenwartes vorbildlich ausführt. Er kümmert sich um Weiterleitung von Informationen an die Chormitglieder, erstellt und verteilt die Übungsdateien, ist der Redakteur eines Informationsblattes - die gemischten Noten - hauptsächlich für die Fördermitglieder und ist ein exzellenter Sänger, der immer wieder mal Soloparts übernimmt.
Ebenso gebührt Mats Wiborg besonderer Dank. Er ist das jüngste aktive Chormitglied und ist ein großer Gewinn für Meermusik, da er mehrere Instrumente spielt und bei einigen Gesangstücken den Chor begleitet oder gesanglich unterstützt und auch schon bei Ausfall der Chorleiterin die Leitung des Chores übernommen hat.
Last but not least: die Chorleiterin Anette Wiborg mit ihrer fröhlichen und mitreißenden Art schafft es immer wieder, den Chor zu motivieren, auch fremdsprachliche Texte zu lernen, wie z.B. das italienische Lied "Dolce sentire", das der Chor zum Adventskonzert vorgetragen hat.
Anette Wiborg erwiderte den Dank an den Chor. Sie freut sich auf das neue Jahr 2019 mit neuem Repertoire und den bereits feststehenden Auftrittsterminen zu einem Konfirmations- und dem Kantate-Gottesdienst, die Einladung zum Meervocal-Festival in Wunstorf, das Treffen mit dem Luther-Chor in Gießen, das Stimmbildungsseminar und einiges mehr.
Drei Chormitglieder wurden für Ihre besonders langjährige Mitgliedschaft geehrt: Dorothea Kerzel und Lina Kleiner für 50 Jahre und Irmela Troue für 40 Jahre. Außerdem werden jedes Jahr diejenigen mit einem kleinen Präsent überrascht, die am häufigsten zur Chorprobe erscheinen. Das waren Martina Werthmüller, Willi Wittkugel, Norbert Marn, Susanne Lindemann, Horst Dickenbrock, Ekkehard Holz und Mats Wiborg.
Meermusik mit seinen Sängerinnen und Sängern ist ein stimmlich sehr ausgewogener Chor, der gerne neue Sängerinnen und Sänger in seine nette Gemeinschaft aufnimmt.

Irmela Troue ist 40 seit Jahren Chormitglied Thea Kerzel ist seit 50 Jahren Chormitglied Sara Büsselberg und Susanne Lindemann präsentieren die Kerzen mit dem Meermusik-Logo Andreas Rose bedankt sich bei Norbert Marn für sein bisheriges Engagement

Adventskonzert 2018 am 09. Dezember

Panoramfotos von Heiko Hoehn - St. Nicolai-Kirche Alle Chöre mit "Kyrie"

"Seesterne" aus Steinhude mit Anette Wiborg

Am zweiten Adventssonntag, den 09.Dezember 2018 fand das alljährliche Adventskonzert in der St. Nicolai-Kirche in Hagenburg statt. In diesem Jahr richtete der gemischte Chor "Meermusik" das Konzert aus. Teilnehmer sind vornehmlich die musizierenden Chöre aus der Region. Dazu gehörten in diesem Jahr der "Posaunenchor Meerbrass", der "Nicolai-Chor", der "MGV Männergesangverein Hagenburg-Bokeloh", der Kinderchor der Grundschule Steinhude "Seesterne" und der gemischte Chor "Meermusik" aus Hagenburg. Die Vorbereitungen führten die Mitglieder des Vorstandes von Meermusik souverän durch. Andreas Rose (Koordinierung und Einkauf), Anita Wieloch (Helferteam und Kirchengestaltung), Sara Büsselberg (gestaltete Dankes-Kerzen), Tanja Steinberg (Programmvervielfältigung) und viele Andere haben sich hier aktiv beteiligt, und ihnen gilt der besondere Dank für den freiwilligen Einsatz. Natürlich haben sich besonders die Chorleiterinnen und Chorleiter engagiert. In erster Linie war Anette Wiborg gefordert, da sie sowohl die Seesterne, als auch vertretungsweise den Nicolai-Chor und ihren Chor Meermusik durch das Adventskonzert führte. Andreas Meyer leitete den Posaunenchor professionell und Aurora Bogdan dirigierte mit weiblichem Charme die sonoren Männerstimmen. Als Moderator hat Ekkehard Holz den Abend mit einem warmen Sprachklang versehen.
Die Kirche war auch bis zur Empore sehr gut besucht und die Zuhörer wurden zu Beginn mit dem gemeinsam gespielten und gesungenen "Kyrie" aus Missa Brevis von Jacob de Haan eindrucksvoll in Schwingungen versetzt. Die Begrüßung übernahm der kürzlich als Pastor berufene Cord Wilkening, der zum ersten Mal dem Hagenburger Adventskonzert beiwohnte.
Herzerweichend sangen dann die "Seesterne" in unbeschwerter Kindermanier ihre Lieder: "Eine Tür tut sich auf", "Herbergsuche", "Silber und Gold" und "Ding, ding, dong." Das Intermezzo zwischen den auftretenden Chören füllte der Posaunenchor Meerbrass mit den Klängen der Blechblasinstrumente, die gerade die Weihnachtskonzerte mit gefühlvollen Klang-Cocktails bereichern: "Machet die Tore weit", "Impressions" und "Weihnachts-Wiegenlied" war zu hören. Der "Nicolai-Chor" (vorher Kirchenchor), unter der Leitung von Philip Lehmann, wurde vertreten durch Anette Wiborg. Er sang folgende Stücke: "Heilig, heilig, heilig", "Des fremden Kindes heil´ger Christ" und "Fröhlich soll mein Herze springen". Hierzu kann man das Prädikat: "klein aber fein" zuordnen. Der MGV Hagenburg-Bokeloh begann mit: "Es ist für uns eine Zeit angekommen", dann "Jerusalem" und "Die Nacht". Der Chor Meermusik hat die fröhliche Komponente an den Anfang gesetzt mit "Rudolf, das kleine Rentier", es folgte der "Ambrosianische Lobgesang" und schließlich ein italienisches Lied: "Dolce sentire", das einen tief empfundenen Dank ausdrückt an das Leben, die Erde, die Natur, den Kosmos und schließlich an Gott und die Liebe. Ein großes Dankeschön bekamen die Chorleiter/innen von Ekkehard Holz mit einer großen Adventskerze, die von Sara Büsselberg kunstvoll gestaltet wurde. Ein wahrlich passendes und persönliches, langlebiges Präsent. Den krönenden Abschluss genossen die Zuhörer mit dem gemeinsam gesungenen und mit dem Posaunenchor begleiteten "Agnus Dei" aus Missa Brevis von Jacob de Haan. Von allen Seiten gab es nur Lob zu diesem Live-Konzert.

Nicolai-Chor Hagenburg

MGV Hagenburg-Bokeloh Die Chorleiter/innen Agnus Dei / Missa Brevis Posaunenchor Meerbrass

Alle Fotos von: Heiko Hoehn

Lutherchor Giessen besucht früheren Superintendenten
am 13.10.2018 in Steinhude und Hagenburg
von Jan Peter Wiborg -
Der Funke ist übergesprungen. Nur fröhliche Gesichter hat es am Ende des musikalischen Gottesdienstes in der Nicolai-Kirche in Hagenburg gegeben, den der heimische Chor Meermusik zusammen mit dem Lutherchor aus Gießen gestaltet hat. Entstanden war die musikalische Zusammenarbeit durch die Vermittlung des früheren Superintendenten Henning Wobbe, der in Gießen tätig war und heut in Steinhude lebt. Unter den Gästen befand sich mit Herfried Mencke ein international bekannter Organist und Komponist. Bereits bei den Proben zum Gottesdienst zog Mencke an der Orgel in der Nicolai-Kirche alle Register, und auch die Chöre unter der Leitung von Selke Gruehn-Mencke und Anette Wiborg verstanden sich nach kurzer Anwärmphase musikalisch prächtig. Ein gemeinsamer Abend im Gemeindehaus mit einem reichhaltigen Buffet und viel Gesang vertiefte das Kennen lernen so weit, dass die Gäste den Chor Meermusik und Henning Wobbe zu einem Proben- und Konzertwochenende nach Gießen einluden.

(li) Der ehem. Superintendent Henning Wobbe und (re) der Organist und Komponist Herfried Mencke.

Mats Wiborg mit Herfried Mencke im Fachgespräch. Lutherchor und Meermusik singen: "Morning has broken" Harmonie nicht nur im Gesang: Die beiden Chöre verschmolzen geradezu während ihres Auftrittes beim Gottesdienst in der Nicolai-Kirche.

Gemischter Chor Meermusik bereitet sich auf die Auftritte vor beim Stimmbildungs-Seminar am 18.08.2018

Stimmbildung mit Sopranstimmen Thea, Gerda, Monika studieren Noten In gespannter Erwartung: Bass und Alt Geburtstagsständchen für Petra (Halleluja) Die Anstrengung steckt auch in den Knochen

Zum siebten Male hat der Chor Meermusik aus Altenhagen/Hagenburg seine Stimmen unter der Leitung von Ludwig Theis weiter perfektioniert. In diesem Jahr nutzte der Chor zum ersten Mal die Räumlichkeiten im Ludwig-Harms-Haus in Bergkirchen. Eine neue Umgebung mit geänderten Raumverhältnissen ist eine selbstverständliche Situation für jeden Chor bei jedem Auftritt. Erster Seminarpunkt war die Anpassung an die veränderten Räume und Positionen.
Dann begann die Aufwärmphase mit Körperbewegungen und Stimmbändertraining. Bevor der Chor tatsächlich zum ersten Gesangsstück antrat, waren bereits 1 ½ Stunden vergangen.
Danach ging der Musikwissenschaftler und Chorleiter Ludwig Theis hinein in die Weiten der Stimmbildungsmaterie. Die Chormitglieder formten die Stimme durch die Muskelaktivitäten der Stimmlippen und der dadurch hervorgerufenen Schwingung von Luft, die als Klang oder Tonhöhe wahrgenommen wird. Der Ausdruck der gesungenen Töne besteht aus Tonhöhe, Lautstärke (Intensität) und Vokalen. Diese drei Parameter wurden gezielt angesprochen, bewusst gemacht und verbessert.
Ebenso ist das exakte Hören eine besondere Fähigkeit, die man lernen kann.
Aber auch theoretisches Wissen zu Resonanzübungen, Bruststimme, Falsett- und Kopfstimme wurden vermittelt. Sie bilden jeweils unterschiedliche Klangergebnisse, die einen Chor in seiner Gesamtheit stark beeinflussen.
Ein großes Kompliment erhielt der Chor von Ludwig Theis, als beim Vorsingen des Liedes "Ich glaube" der Experte keinerlei Verbesserungsbedarf feststellte. Dies ist sicherlich das Ergebnis der regelmäßig stattfindenden Stimmbildung, an der jedes Mal mindestens ¾ der Chormitglieder teilnehmen.
Das nächste Stimmbildungsseminar ist bereits wieder terminiert.

Sommerfest / Halbjahresabschluss 2018 06 30

Das Schöne an einer Gruppe mit gemeinsamen Interessenszielen ist es, etwas gemeinsam zu tun. Was früher "Halbjahresabschluss" genannt wurde, bezeichnen wir heute als "Sommerfest". Das passt eher zu dem, was dort alles aufgebaut und mitgebracht wird, denn wir haben nach dem halben Jahr keinen "Abschluss", sondern es geht in die Ferien und es wird weiter aktiv musikalisch gearbeitet. Dieses Sommerfest ist natürlich auch ein Treffen der fördernden Chormitglieder mit den aktiven Sängerinnen und Sängern. In lockerer Atmosphäre können Erlebnisse und Geschichten ausgetauscht, gegenseitige Unterstützung praktiziert, gemeinsame Spiele gespielt und nicht zuletzt Lieder gesungen werden. Unser Willi Wittkugel zauberte auch in diesem Jahr wieder aus seiner Harmonika wunderbare Töne zum mitsingen. Diese Feiern sind wichtige Elemente, damit eine Gemeinschaft funktioniert. Auch hier nochmals ein großes Lob und ein herzliches Dankeschön an alle Spenderinnen und Spender der wunderbaren Kuchen und Salate, sowie allen Helferinnen und Helfern, die vor, während und nach dem Fest mitgeholfen haben.

Hochzeitsfeier von Myriam und Kevin Hein
am Freitag, den 15.Juni 2018 fand die Hochzeitsfeier von unserem Chormitglied Myriam und ihrem Kevin am frühen Nachmittag um 14:00 Uhr in der St. Nicolai-Kirche zu Hagenburg statt. Pastor Weseloh hielt die Hochzeitszeremonie und unser Chor Meermusik begleitete da frisch getraute Paar mit musikalischen Gefühlen. Einige Tränchen der Freude konnte der eine oder andere bei den Liedern "Your raise me up", "Amazing Grace" und "My heart will go on" aus dem Film "Titanic" nicht verbergen.. Anschließend gab es noch ein Gruppenfoto und mit einem Gläschen Sekt ein Prosit auf das frisch getraute junge Glück mit den besten Wünschen für die Zukunft.

Das Brautpaar Myriam und Kevin mit dem Chor Meermusik Die Gratulationskur Pastor Weseloh hielt die Trauungszeremonie

Senioren- und Pflegeheim Kaschube am 25.05.
Am 25.05. hat unser Chor erstmals einen offenen Übungsabend im Senioren- und Pfelgeheim Kaschube durchgeführt. Gemeinsam mit den Besuchern probten wir Lieder im Kanon, wie: "Es töntn die Lieder" und "lachend, lachend kommt der Sommer". Am folgenden Samstag fand dann das Konzert unter der Mitwirkung der Besucher und der einstudierten Stücke statt. Die Reaktionen zeigten, dass alle voel Freude an diesem Singnachmittag hatten.

ob: Brigitte begrüßt die alten Bekannten und Mabel Rose freute sich mit Rosemarie und Andreas

Wolfgang Brodkorb, 85. Geburtstag am 09.04.2018
Unser Chormitglied Wolfgang Brodkorb feierte am 9. April den 85. Geburtstag. Wolfgang war Gründungsmitglied des "Gemischten Chores Altenhagen-Hagenburg im Jahre 1961 und ist entsprechend seit 57 Jahren Mitglied des Chores, der sich heute "Meermusik Hagenburg" nennt. Gemeinsam mit seiner Frau "Hedi" und zahlreichen Geburtstagsgästen, u.a. Pastor Axel Sandrock und Peter Schlichting feierte man bei Kaffee und Kuchen diesen Tag.
Beeindruckend ist die Wissensvielfalt von Wolfgang mit einem geradezu genialen Gedächtnis für Details und Namen, mit deren Geschichten er die Zuhörerschaft stundenlang in seinen Bann ziehen kann. Bei Chorfahrten und gemeinsamen Veranstaltungen sind Hedi und Wolfgang immer wieder gern gesehene Gäste. Wir wünschen weiterhin eine gesunde und abwechslungsreiche Zukunft.

Spezielle Abschiedsfeier von Pastor Axel Sandrock

Es gab viel zu Lachen an diesem Abend Martina und Sara sind gespannt Viele leckere Sachen wurden wieder vorbereitet
Sonder-Übungsabend des Chores Meermusik am 23.04.2018
Seit 17 Jahren gab es eine enge Zusammenarbeit zwischen dem Chor Meermusik und Pastor Axel Sandrock. Obwohl unser Chor Meermusik auch ein allgemeines Repertoire an Liedern für unterschiedliche Veranstaltungen pflegt, haben wir neben dem Kirchenchor Altenhagen-Hagenburg auch einen umfangreichen Anteil an Kirchenliedern im Zugriff. Gemeinsame Auftritte mit dem Kirchenchor, dem Posaunenchor Meerbrass und dem MGV Hagenburg-Bokeloh haben Hagenburg, auch durch die Initiative von Axel Sandrock, mit dieser vielfältigen musikalischen Präsenz ausgestattet. Ein Luxus, um den viele Gemeinden uns beneiden.
Für uns bedeutete das Ausscheiden von Axel Sandrock, dass wir ihm zum Dank einen speziellen Abend widmeten, an dem wir rückblickend einige Erlebnisse und Lieder revue passieren ließen.
Anette kreierte dazu entsprechende Texte, die die Vorstandsmitglieder (Anette, Andreas, Anita, Barbara, Heinrich, Jan, Martina, Norbert, Sara und Susanne) als kleine Gesangsgruppe musikalisch vortrugen.
Vor 17 Jahren aus New York (Harlem), importiert von Anette, sangen wir alle das Kirchenlied: "Blessed assurance". Dann folgte der Sketch mit dem zu Weihnachten herbei gezauberten Schnee zum heiligen Abend, Melodie von "Atemlos". "You raise me up" steht für viel Gefühl und der Passionsintroitus mit den ersten drei Tönen (I am sailing…) war der Lacher an dem Abend. Es folgten "Ich glaube..", "Gabriellas Lied…", ein Wunsch von Axel, welches sich auf den Kinofilm "Wie im Himmel" bezieht. Mit einem Kompliment an die vielen tiefgründigen Predigten textete Anette das Lied "das ist alles nicht geklaut" von den Prinzen um. "Sound of Silence" siehe auch zur Karfreitagsliturgie und mit einem Solo von Norbert, Klavier Anette und Kontrabass Mats zu "My Way", sowie einer Premiere des Liedes "Time to leave" endete der offizielle Teil des Abschiedskonzertes. Danach ging es ans Buffet, das bekanntermaßen mit vorzüglichen Schlemmereien selbst gemachter Fingerfood-Ware aufwartete. Danke nochmals, lieber Axel, für die schöne Zeit.

Meermusik wählt neuen "alten" Vorstand

Der gemischte Chor MEERMUSIK aus Altenhagen-Hagenburg hat seine Weichen für die nächsten 2 Jahre gestellt und bei der Jahreshauptversammlung am 19.01.2018 seinen "alten" Vorstand komplett wiedergewählt. Der erste Vorsitzende Andreas Rose kann auf seine bewährte Mannschaft der letzten 2 Jahre zählen: Dazu gehören als zweite Vorsitzende Anita Wieloch; als Kassenwart Norbert Marn, sein Stellvertreter Heinrich Lehmann; als Schriftführerin Sara Büsselberg, ihre Vertreterin Barbara Lehmann; als Notenwartin Martina Marn und ihre Stellvertreterin Susanne Dittmers. Der Chor hat mit seiner Chorleiterin Anette Wiborg im vergangenen Jahr viele Auftritte gehabt (sowohl in der Hagenburger Kirche als auch bei privaten Familienfeiern und in Bergkirchen "Singen mit Weitblick"). Die Sängerinnen und Sänger absolvierten ein Stimmbildungs- und ein Choreographie-Seminar, um sich für weitere Auftritte fit zu machen. Für das Jahr 2018 sind schon mehrere Auftritte und zwei weitere Seminare geplant. Der Chor hat 100 Mitglieder, davon zurzeit etwa 50 aktiv Singende, die sich schon auf neue Gesangsstücke freuen.
Neben den regelmäßigen Chorproben (jeden Montag im Gemeindehaus Altenhagen-Hagenburg von 20.00-22.00 Uhr) ist der Chor auch eine soziale Gemeinschaft, die mit einem Neujahrsfest, einem Halbjahresfest und einer Chorfahrt den Chormitgliedern die Möglichkeit für ein nettes Miteinander bietet. Dies beweist auch die regelmäßige Teilnahme an den Chorproben. Willi Wittkugel hat kein einziges Mal gefehlt und wurde dafür besonders belohnt. (B. Lehmann)

v.l.: Heinrich und Barbara Lehmann, Sara Büsselberg, Susanne Dittmers,
Norbert Marn, Andreas Rose, Anita Wieloch (Martina Marn fehlt)

links: Franz-Dieter Bredthauer wurde für 20 Jahre und Renate Wilkening für 35 Jahre Mitgliedschaft geehrt (rechts).Rechts außen: Willi Wittkugel hat keinen einzigen Übungsabend ausgelassen und wurde ebenfalls belohnt.